Deutsche Meisterschaften DCU

Deutsche Meisterschaften Senioren Mannschaft Ins sächsische Markranstädt, in der Nähe von Leipzig, fuhren die Seniorenmannschaften des Keglervereins am Wochenende um sich mit den besten Keglervereinen aus ganz Deutschland zu messen. Der KVH stellte damit, neben dem Großverein KV Aschaffenburg, als einzigster Verein in allen Kategorien eine Mannschaft.

Am Freitagmorgen ging die Reise bereits los. Mit drei Kleinbussen fuhren die Sportler in die sächsische Metropole. Doch für Sightseeing blieb keine Zeit, da das Programm ziemlich straff war. Bereits am Samstagmorgen um 8.00 Uhr mussten die Damen A ran. Bei noch angenehmen Temperaturen und nutzten sie die Gunst der Stunde, genauso wie ihre Gegnerinnen zu dieser Uhrzeit, die Damen vom KV Hockenheim.

 

Gabi Beyer (430) und Etel Babutzky (455) begannen für die Bergsträßerinnen. Hier konnte man schon am Kegelfall erkennen, dass die Bahnen sehr fallträchtig sind. Bei einem etwas konzentrierteren Abräumspiel wären für beide mehr drin gewesen. Shirley Brechtel und Michaela Engel waren als Nächste dran. Sie bliesen sofort zum Angriff auf die Hockenheimerinnen und konnten nach der Hälfte des Spieles bereits den Rückstand egalisieren. Auf der zweiten Bahn wendeten die Rennstädterinnen aber wieder das Blatt, sodass sie mit 49 Kegel Vorsprung die Oberhand behielten. Shirley erzielte sehr gute 471 Kegel. Michaela mit überragenden 515 Kegel, die kurzzeitig Bahnrekord bedeuteten, brachte die Mannschaft wieder in die Spur. Das Endergebnis waren sehr starke 1871 Kegel. Nun begann das lange Warten, was die anderen Mannschaften spielten. Der KV Aschaffenburg schob sich dank einer sehr guten Schlussspielerin (521 Kegel, neuer Bahnrekord) noch zwischen Hockenheim und Hemsbach. Dies gelang sonst keiner Mannschaft mehr, so dass am Ende eine langen Tages der 3. Platz zu Buche stand, der dementsprechend gefeiert wurde.

 

Damen A KV Hemsbach 1871 KV Hemsbach: Gabi Beyer 430, Etel Babutzky 455, Shirley Brechtel 471 und Michaela Engel 515

 

Die Senioren B starteten, wie die Damen, auch bereits am Samstag, mussten aber später ran. Hier ging ein Kegler nach dem anderen auf die Bahnen, da hier vier Mannschaften gleichzeitig spielten. Hans Jürgen Brückner übernahm die Position des Startspielers. Er kam nie so richtig ins Rollen und nach einem zähen Spiel erreichte er 428 Kegel. Zweiter Spieler war Rainer Müller, der sich bereit erklärte auszuhelfen, da die etatmäßigen Spieler in Urlaub oder krank waren. Er kam nicht ganz so gut zu Recht und musste sich mit 394 Kegel zufrieden geben. Manfred Romahn gab als dritter Spieler kräftig Gas und dank eines sehr guten Spiels ins Abräumen erzielte er sehr gute 465 Kegel. Werner Schmitt als Schlussspieler spielte ebenfalls gut auf und erzielte 463 Kegel. Im Endeffekte hatte das Team ein Gesamtergebnis von 1750 Kegel. Dies bedeutete leider nur der 10. Rang Senioren B

 

KV Hemsbach 1750 KV Hemsbach: Hans Jürgen Brückner 428, Rainer Müller 394, Manfred Romahn 465 und Werner Schmitt 463

 

Sonntags waren die Herren A an der Reihe. Hier startete der KVH aufgrund der Platzierung bei den badischen Meisterschaften bei den letzten vier Teams. Auch sonntags war wieder das Phänomen zu erkennen, dass die Mannschaften, die bereits um 8.00 Uhr starten mussten, bestens zurecht kamen und gleich mächtig vorlegten. Klaus Peter Colberg und Ernst Engel eröffneten für die Hemsbacher. Klaus Peter erzielte gute 456 Kegel und da Ernst mit hervorragenden 515 Kegel die 500er Marke knackte lag man noch gut im Rennen. Trotzdem, dass Michael Wunderle sehr gute 474 Kegel folgen ließ und auch Günter Lehnhardt mit guten 462 Kegel keine schlechten Zahlen erzielten, war der Zug für einen Podestplatz abgefahren. Im Schlußpaar kam Klaus Müller ebenfalls auf akzeptable 462 Kegel. Sein Mitspieler Jürgen Hallberg gelang es sich während des Spiels zu steigern und übertraf mit hervorragenden 502 Kegel ebenfalls die 500er Grenze. Mit 2871 Kegel erzielte die Mannschaft einen neuen Vereinsrekord für Seniorenmannschaften. Dies bedeutet im Endeffekt den guten 6. Rang. Senioren A

 

KV Hemsbach 2871 KV Hemsbach: Ernst Engel 515, Klaus Peter Colberg 456, Michael Wunderle 474, Günter Lehnhardt 462, Jürgen Hallberg 502 und Klaus Müller 462

 

Damen A: 1. KV Hockenheim 1920 Kegel 2. KV Aschaffenburg 1892 Kegel 3. KV Hemsbach 1871 Kegel

Herren B: 1. KV Aschaffenburg 1899 Kegel 2. KV Schweinfurt 1875 Kegel 3. TSG Haßloch 1845 Kegel 10. KV Hemsbach 1750 Kegel

Herren A: 1. KV Aschaffenburg 3087 Kegel 2. KV Plankstadt 2923 Kegel 3. SKC Mehlingen 2921 Kegel 6. KV Hemsbach 2871 Kegel 

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu Ihren Leistungen.

Kontakt

Hüttenfelderstr. 44

69502 Hemsbach

TEL: 06201 / 41128

info@kvhemsbach.de

Reservierungen:

TEL: 06201 / 845332

reservierung@kvhemsbach.de

Öffnungszeiten

Mo.-Do.                      17:00 - 21:00

Fr.                               17:00 - 22:00 

Sa.                              11:00 - 22:00 

So.                              10:00 - 15:00  

(Angaben können außerhalb des Spielbetriebes abweichen)